Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.



KISS und KIDD

Die Bezeichnungen „KISS“ und „KIDD“ stehen jeweils für die Kopfgelenk-Induzierte-Symmetrie-Störung, sowie für die daraus resultierende Kopfgelenks-Induzierte-Dyspraxie und Dysgnosie. Beide Begriffe wurden vom Chirurg und Chirotherapeuten Dr. Heiner Biederman geprägt und beziehen sich auf Funktionsstörungen im Bereich der Halswirbelsäule und daraus resultierenden Auffälligkeiten.

Wie kann es dazu kommen?
+ bei Frühgeburten oder zu langer Austragungszeiten
+ zu schnelle oder langandauernde Geburten (>10 min., <24 h)
+ Platz-, Druck- oder Lagemissverhältnisse im Mutterleib
+ Mehrlingsgeburten, sowie ein Eigenkörpergewicht über 4000g und
   einem Kopfumfang <37 cm
+ ZUG AM KOPF während der Geburt, durch Einsatz von
   Geburtszange oder Saugglocke,
   sowie bei Entbindungen mittels Kaiserschnitt
+ nicht ergomomischen Sitzschalen für das Auto
+ Medikamente während der Geburt (Oxytocin oder PDA)

Therapie
Eine Behandlung erfolgt bei jedem Kind individuell und in Absprache mit den Eltern. Die Zusammenarbeit zwischen Kind, Eltern & Therapeutin, sowie die Durchführung eines Hausübungsprogramms ist dabei unerlässlich

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer
     

 

Firma | Leistungen | Praxis | Termine | Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung